Bleibt Förderungssschwerpunkt in der Forschung: Windkraft. Foto: Urbansky

Ener­gie­for­schung: Wind, Speicher und PV Schwerpunkte

von | 4. Mai 2017

Die Bundes­re­gierung steckt immer mehr Geld in die Ener­gie­for­schung. Seit 2006 wurden die Mittel mehr als verdoppelt von 399,31 Millionen Euro auf 875,98 Millionen Euro im letzten Jahr, so die Bundesregierung.


Die Förder­schwer­punkte wurden im letzten Jahr wie folgt bedient:

Photo­voltaik: 63,99 Millionen Euro in laufende Vorhaben sowie 166 neue Forschungs­pro­jekte 116,57 Millionen Euro.

Wind­energie: 93 neue Projekte mit einem Förder­vo­lumen von 86,24 Millionen Euro und laufende Forschungs­vor­haben wurden mit rund 49,69 Millionen Euro.

Bioen­ergie: Bereich BMEL: Neube­wil­li­gungen bei 24,45 Millionen Euro für 109 Projekte und 28,05 Millionen Euro in 306 laufende Forschungs­vor­haben; Bereich BMWi: 37 neue Projekte mit einem Förder­vo­lumen von rund 5,98 Millionen Euro und rund 3,66 Millionen Euro in 100 bereits laufende Forschungsvorhaben.

Tiefe Geothermie: 22 neue Projekte mit 19,55 Millionen Euro und 12,54 Millionen Euro in laufende Forschungsvorhaben.

Kraft­werks­tech­no­logien: 73 neue Projekte mit 29,03 Millionen Euro und laufende Projekte mit 28,52 Millionen Euro.

Brenn­stoff­zellen und Wasser­stoff: 19,69 Millionen Euro für 147 laufende Projekte und 28 neue Projekte mit 18,48 Millionen Euro.

Solar­ther­mische Kraft­werke: 13 neue Projekte mit 8,9 Millionen Euro und laufende Projekte mit 8,58 Millionen Euro.

Wasser­kraft und Meeres­energie: 4 neue Projekte mit einem Förder­vo­lumen von 3,51 Millionen Euro und 2,01 Millionen Euro in bereits laufende Projekte.

Speicher: 395 laufende Vorhaben mit 53 Millionen Euro und
109 Forschungs­pro­jekte mit 56,98 Millionen Euro.

Netze: 119 neue Projekte mit 53,23 Millionen Euro und 620 laufenden Vorhaben wurden rund 70,93 Millionen Euro.

Ener­gie­ef­fi­zienz in Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen
Die Projekt­för­derung des Bundes im Bereich Ener­gie­ef­fi­zienz: 33,70 Millionen Euro für 379 laufende Projekte und 115 neue Projekte mit 56,57 Millionen Euro.

Energie in Gebäuden und Quar­tieren: 53,60 Millionen Euro für 549 laufende Projekte und 148 neue Projekte mit 69,19 Millionen Euro.

Darüber hinaus gibt es noch weitere, meist pauschal finan­zierte Förder­schwer­punkte, die im Bericht nach­zu­lesen sind.


Energieblogger-​Kollege und Sonnen­flüs­terer Erhard Renz befasst sich hier mit der Frage, ob mit dem neuen EEG die Erneuerbaren-​Branchen platt­ge­macht wer­den sollen.

Frank Urbansky

Freier Jour­na­list und Fach­au­tor, unter anderem für die Fach­ma­ga­zine und Portale Brenn­stoff­spie­gel, Uniti; DW Die Woh­nungs­wirt­schaft und Immo­bi­li­en­wirt­schaft; Haufe-Lexware; Energie&Management; IVV, Huss Medien; Motor­tech­ni­sche Zeit­schrift und Sprin­ger­Pro­fes­sio­nal; Sprin­ger Fachverlag; SHK Profi und tab, Bau­ver­lag; stadt+werk, k21

0 Kommentare

EnWiPo
EnWiPo
Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holz­ver­gaser: Comeback einer totge­glaubten Technologie

Holzvergaser gibt es schon seit gut 130 Jahren, als sie die industrielle Revolution in England befeuerten. In der Nachkriegszeit eine probate Lösung, um dem Treibstoffmangel im Verkehrssektor zu begegnen. Heutzutage dienen sie als Heizlösung insbesondere dort, wo viel...

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Inves­ti­tionen und Betrieb andere machen lassen

Die Novellen der Heizkostenverordnung und der Wärmelieferverordnung lassen auf sich warten. Jedoch wurden zuletzt steuerliche Hemmnisse für Wohnungsunternehmen verringert, die ihnen den Energiehandel erschwerten. Für Contractoren ist dies kein bedrohliches Szenario....

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

West­afrika: Wasserstoff-​Powerhouse mit drei Haken

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will den Sonnenreichtum Westafrikas nutzen, um Wasserstoff für Deutschland zu produzieren. Das Projekt hat nur Chancen bei einer echten Partnerschaft. Ohne Wasserstoff wird die Energiewende nicht gelingen. "Der Strombedarf...

Strom aus Strömen

Strom aus Strömen

Wasserkraft ist neben Biomasse die einzige grundlastfähige erneuerbare Energieform. Doch die Ausbaupotenziale für große Pumpspeicher- oder reine Wasserkraftwerke sind begrenzt. Bürger begehren auf, Investoren ziehen sich zurück. Die kleine Variante, etwa...